Dorotee Riese

Dorothee Riese, M.A

Direktionsreferentin
+49 (0) 341 97 35 568

Zur Person

2010–2014 Bachelorstudium in Internationalen Literaturen und Slavistik an der Universität Tübingen und der Staatlichen Universität Moskau. Studienstipendiatin des Studienwerks der Heinrich-Böll-Stiftung. 2014–2018 Master of Arts in Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder, an der Pädagogischen Universität in Barnaul (Sibirien) und an der Staatlichen Universität St. Petersburg, Schwerpunkt: russische und ukrainische Literatur, Kultur und Geschichte des 20. Jahrhunderts. 2015–2021 Masterstudentin des Literarischen Schreibens am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2018–2020 Wissenschaftliches Volontariat an der Gedenkstätte Buchenwald in Weimar. 2020 Redaktion und Lektorat für die GWZO-Ausstellung »Leningradski feminism 1979«.

Seit Mai 2022 Direktionsreferentin am GWZO.

Auszeichnungen

  • 2018 Preisträgerin der Werkstatt für junge Literatur Graz für Auszüge aus dem Roman-Manuskript »Karpaten«
  • 2021 Literatur-Stipendiatin am Künstlerdorf Schöppingen

Reihenherausgeberschaft

  • Herausgeberin der Tippgemeinschaft. Jahresanthologie der Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig 2017 (Connewitzer Verlagsbuchhandlung)

Mitgliedschaften

  • Ehemalige Stipendiat*innen der Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
  • Deutscher Museumbund e.V.