Forschen auf Zeit am GWZO

Stipendienprogramm

Das Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa e.V. (GWZO) vergibt Stipendien für Promovierende, Post-Doktorand*innen und Habilitierte bzw. Wissenschaftler*innen mit vergleichbaren Leistungen oder Funktionen aus der Forschungsregion des Institutes. Gefördert werden Forschungsvorhaben zur Geschichte und Kultur des östlichen Europa vom Frühmittelalter bis zur Gegenwart.

Förderziel
Das GWZO fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs und den internationalen Austausch im Bereich der Geistes- und Kulturwissenschaften. Die Förderung ermöglicht es, ein Forschungsprojekt oder eine Projektidee am GWZO im engen Austausch mit den am GWZO Forschenden weiterzuentwickeln.

Was wir bieten
Das GWZO-Stipendium dient der Entwicklung oder Bearbeitung eines individuellen Forschungsprojektes. Wir stellen dafür Räume und Infrastruktur des Institutes zur Verfügung. Das monatliche Stipendium beträgt zwischen 2.000 Euro und 3.000 Euro. Zusätzlich können monatliche Mobilitätspauschalen für Reisen sowie Sachmittel- und Betreuungskostenzuschüsse beantragt werden.

Folgende Stipendien werden vom GWZO angeboten:

  • Mobilitätsstipendium: Das GWZO unterstützt für die Dauer von bis zu drei Monaten die Durchführung von laufenden Forschungsprojekten, deren Quellen- und Literaturlage einen Forschungsaufenthalt in Deutschland erfordern.

  • Forschungsstart-Stipendium: Mit dem dreimonatigen Forschungsstart-Stipendium unterstützt das GWZO die Entwicklung von neuen und vielversprechenden Forschungsprojekten, die im Forschungsinteresse des Institutes liegen.

Die nächsten Bewerbungen sind bis zum 1. Februar 2022 möglich (Stipendienbeginn zum 1. Juni 2022).

Gästeprogramm