GWZO - Innenansicht des Instituts

Stellenausschreibung

Aktuell sind folgende Stellen zu besetzen:

 

Die Abteilung 3 »Verflechtung und Globalisierung« sucht zum 01.06.2021

eine Doktorandin/einen Doktoranden (m/w/d)

in der Entgeltgruppe 13 TV-L, 65 % (Beschäftigung gemäß WissZeitVG, befristet zunächst für ein Jahr mit der Option einer Verlängerung für weitere 3 Jahre, 26 Stunden pro Woche)

Die Forschungen der Abteilung »Verflechtung und Globalisierung« zielen auf die Erklärung von Verflechtungs-, Verräumlichungs- und Kommunikationsprozessen in Wirtschaft, Kultur, Politik, Recht und Wissenschaft des östlichen Europa von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Es werden selbständige Forschungen zur Verflechtungsgeschichte der osteuropäischen Geowissenschaften, möglichst der russischen/sowjetischen Glaziologie erwartet.

Bewerbungsschluss ist der 30.04.2021

*****

Am GWZO wird seit Juli 2020 das von der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e.V. (Leibniz-Gemeinschaft) im Rahmen des Leibniz-Wettbewerbsverfahrens (SAW)  geförderte Projekt »Contested Waterway. Governance and Ecology on the Lower Danube, 1800-2018« in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) realisiert.    

Für das in der Abteilung »Wissenstransfer und Vernetzung« des GWZO angesiedelte Forschungsprojekt  suchen wir zum 01.05.2021

eine oder einen  wissenschaftliche/n Mitarbeiter*in  (m/w/d)
in der Entgeltgruppe 13 TV-L (65 %), befristet bis 30.06.2023 (Befristung nach Wiss-ZeitVG).

Bewerbungsschluss ist der 25.04.2021

Stipendien-Programm

Ausschreibung

Das Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa e.V. (GWZO) vergibt Stipendien für Promovierende, Post-Doktorand*innen und Habilitierte bzw. Wissenschaftler*innen mit vergleichbaren Leistungen oder Funktionen aus der Forschungsregion des Institutes. Gefördert werden Forschungsvorhaben zur Geschichte und Kultur des östlichen Europa vom Frühmittelalter bis zur Gegenwart.

Förderziel
Das GWZO fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs und den internationalen Austausch im Bereich der Geistes- und Kulturwissenschaften. Die Förderung ermöglicht es, ein Forschungsprojekt oder eine Projektidee am GWZO im engen Austausch mit den am GWZO Forschenden weiterzuentwickeln.

Was wir bieten
Das GWZO-Stipendium dient der Entwicklung oder Bearbeitung eines individuellen Forschungsprojektes. Wir stellen dafür Räume und Infrastruktur des Institutes zur Verfügung. Das monatliche Stipendium beträgt zwischen 2.000 Euro und 3.000 Euro. Zusätzlich können monatliche Mobilitätspauschalen für Reisen sowie Sachmittel- und Betreuungskostenzuschüsse beantragt werden.

Folgende Stipendien werden vom GWZO angeboten:

  • Mobilitätsstipendium: Das GWZO unterstützt für die Dauer von bis zu drei Monaten die Durchführung von laufenden Forschungsprojekten, deren Quellen- und Literaturlage einen Forschungsaufenthalt in Deutschland erfordern.

  • Forschungsstart-Stipendium: Mit dem dreimonatigen Forschungsstart-Stipendium unterstützt das GWZO die Entwicklung von neuen und vielversprechenden Forschungsprojekten, die im Forschungsinteresse des Institutes liegen.

Bewerbungen sind jeweils bis zum 1. Februar (Beginn 1. Juni) und bis zum 1. Juni (Beginn 1. Oktober) jeden Jahres möglich.