13.07.2019 -
17.11.2019
Installationsfoto GfZK

Bewusstes Unvermögen – Das Archiv Gabriele Stötzer #2

Ort: Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK), Leipzig

mehr erfahren
26.04.2019 -
30.06.2019
Detail aus dem Ausstellungsplakat Castrum Virtuale

Castrum Virtuale. Rekonstruktion eines spätantiken Fundorts am Plattensee

Ort: Universitätsmuseum Heidelberg

mehr erfahren
Pressemotiv zur Ausstellung Faszination Stadt

Eine Ausstellung des Kulturhistorischen Museums Magdeburg.

Kuratiert von Gabriele Köster in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Mittelalterausstellungen und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften;
mit wissenschaftlicher Begleitung von Christian Lübke (GWZO) und Wilfried Franzen (GWZO).

Der Faszination des städtischen Lebens widmet das Kulturhistorische Museum Magdeburg im Jahr 2019/20 eine kulturhistorische Ausstellung.

Das Ausstellungsprojekt wurde wissenschaftlich vom GWZO begleitet.

mehr erfahren
Plakat zum 2. Teil der Ausstellung Bewußtes Unvermögen. Das Archiv Gabriele Stötzer

Eine Ausstellung der Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK) Leipzig mit den Kooperationspartnern GWZO, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und dem Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Leipzig.

Kuratiert von Vera Lauf (GfZK) in Zusammenarbeit mit Luise Thieme und mit Unterstützung der GWZO-Abteilung »Wissenstransfer und Vernetzung«.

»Bewußtes Unvermögen – Das Archiv Gabriele Stötzer« ist ein Ausstellungs-, Forschungs- und Vermittlungsprojekt in drei Teilen. Teil 2 fokussiert auf die Aktivitäten Stötzers innerhalb der sozialen und politischen Bedingungen der späten DDR. Herausgestellt wird das Verhältnis von Überwachung durch die Staatssicherheit und dem Erproben alternativer Ausdrucksformen.

Mitarbeiterinnen des GWZO-Schwerpunkts Wissenstransfer und Vernetzung arbeiten an der Aufarbeitung des Archivs mit und bereiten eine digitale Nachnutzung der Ausstellung vor.

mehr erfahren
Bohemia-Saxony: so close and yet so far

Eine Ausstellung der Tschechischen Nationalgalerie Prag und des Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz (smac)

Project headed and curated by: Doreen Mölders (smac), Marius Winzeler and Olga Kotková (NGP)

This large exhibition focuses on Saxony and Bohemia for the first time, namely on their dynamic mutual relations, detailing the close ties between their inhabitants, bilateral conflicts and reconciliations. The display makes it possible to handle the historical context broadly and explain the differences between Saxony and Bohemias well as their like-mindedness in the European context.

mehr erfahren
Plakat zur Ausstellung Castrum Virtuale

Eine Kooperationsausstellung von GWZO, Heidelberg Zentrum für kulturelles Erbe (HCCH) und Balatoni Múzeum Keszthely

Kuratiert und wissenschaftlich geleitet von Orsolya Heinrich-Tamáska (GWZO) und Roland Prien (HCCH Universität Heidelberg)

Das spätantike Binnenkastell Keszthely-Fenékpuszta war eine wichtige Festung des pannonischen Limes. Vier seiner Bauten sind nun untersucht und werden digital visualiert. Eine Ausstellung in Gedenken an Prof. Géza Aldöldy.

Die Ausstellung basiert auf archäologischen Forschungen, die seit mehreren Jahren am GWZO durchgeführt werden.

mehr erfahren