Kaja Schelker, Dipl.-Ing. Arch.

Wiss. Mitarbeiterin
+49 (0)341-97 355 34

Zur Person

2003 bis 2009 Architekturstudium an den Universitäten Stuttgart und Porto mit Abschluss Diplom-Ingenieurin. 2009 bis 2013 Architektin in Graubünden: Bau- und Projektleitung beim Umbau eines denkmalgeschützten Anwesens für Jüngling Hagmann Architekten und beim Neubau eines Ferienhauses in Arosa für Men Duri Arquint Architekten. 2013 bis 2020 Mitarbeiterin der Universität Stuttgart am Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren unter Leitung von Professor Werner Sobek: wissenschaftliche Mitarbeiterin im EU-Forschungsprojekt FLUIDGLASS; Öffentlichkeitsarbeit des SFB 1244 Adaptive Hüllen und Strukturen für die gebaute Umwelt von morgen. Seit 2017 Doktorandin bei Professorin Burcu Dogramaci am Institut für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2018 Stipendiatin des Deutschen Historischen Instituts Warschau.

Seit 2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des GWZO in der Nachwuchsgruppe Ostmitteleuropa im Vergleich.

Arbeitsschwerpunkte

  • Regionale Architektur der Nachkriegszeit aus transnationaler Perspektive
  • Nationalstile in der Architektur der Nachkriegszeit
  • Leichtbaus zwischen utopischer Projektionsfläche und technischer Avant-Garde
  • Wechselwirkungen von High-Tech und Low-Tech-Architekturen im zeitgenössischen Nachhaltigkeitsdiskurs

Mitgliedschaften

Seit 2014 Mitglied der Architektenkammer Bayern

Lehre

2013 bis 2020 Lehre am Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren für Studierende der Architektur und des Bauingenieurwesens der Universität Stuttgart.