Christian Lübke
Christian Lübke

Prof. Dr. Christian Lübke

Direktor
Vorstand
+49 (0) 341 97 35 561

Zur Person

Studium der Fächer Slawistik und Osteuropäische Geschichte an den Universitäten München und Gießen. Promotion in Gießen zum Thema »Novgorod in der russischen Literatur (bis zu den Dekabristen)« (publ. bei Siedler 1983). Wissenschaftliche Tätigkeiten an der Justus-Liebig-Universität Gießen. dann Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin sowie an der Historischen Kommission zu Berlin. 1996 Habilitation an der Freien Universität Berlin zum Thema »Fremde im östlichen Europa. Von Gesellschaften ohne Staat zu verstaatlichten Gesellschaften (9.-11. Jahrhundert)«, publiziert bei Böhlau (2011). 1996-2007 Projektleiter am GWZO. 1998-2007 Professor für Osteuropäische Geschichte an der Universität Greifswald.

Seit 2007 Direktor des GWZO und Professor für Geschichte Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig.

Funktionen und Mitgliedschaften

  • Mitglied des Kuratoriums des Collegium Carolinum (München)
  • Mitglied des Kuratoriums des Hannah-Arendt-Institutes (Dresden)
  • Mitglied des Kuratoriums des Herder-Institutes (Marburg)
  • Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Philologisch-historische Klasse; Zuwahl 13.02.2009
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Ostpreußischen Kulturstiftung (Ellingen/Lüneburg)
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Polish Advanced Studies PIAS (Warschau)
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Międzyuczelniane Naukowe Centrum Badawcze »Filioque«

Arbeitsschwerpunkte

  • Mittelalterliche Geschichte des östlichen Europa
  • Geschichte der Germania Slavica
  • Beziehungsgeschichte Deutschland - Polen - Russland
  • Mobilität im Mittelalter
  • Namen und Geschichte

Reihenherausgeberschaften

Lehre

Lehrveranstaltungen am Historischen Seminar der Universität Leipzig