Karte Zentraleuropas vor der New York Public Library

Schwerpunkt/GWZO-Nachwuchsgruppe

Ostmitteleuropa im Vergleich

Die GWZO-Nachwuchsgruppe »Ostmitteleuropa im Vergleich« nahm im April 2019 ihre Arbeit auf. Ein Post-Doc- und zwei Promotionsprojekte aus den Geschichts- und Politikwissenschaften erforschen Ostmitteleuropa im intra- und transregionalen Vergleich sowohl innerhalb Europas als auch mit Blick auf andere Weltregionen. Die Forschung zielt auf einen transnationalen und transregionalen Ansatz ab, der Ostmitteleuropa gegen West als auch Ost öffnet, indem die Einzelprojekte jeweils angrenzende Regionen in die Analyse miteinbeziehen. Zudem werden die regionalen Prozesse in der gemeinsamen Arbeit in ihren globalen Bezügen reflektiert. Als Grundlage dazu dienen die Felder Migration und Diaspora, der globale Markt sowie Ideentransfer, der Wandel sozialer und politischer Ordnungen und die Vernetzung verschiedener Akteursgruppen.

Als zentrale Maßnahme der Nachwuchsförderung des Instituts ist die GWZO-Nachwuchsgruppe der Direktion zugeordnet und spiegelt die epochale Breite der Forschungen am GWZO vom Mittelalter bis in die Gegenwart wider. Sie pflegt in ihrer interdisziplinären Arbeit regen Austausch mit den Nachwuchswissenschaftler*innen der Forschungsschwerpunkte des Instituts.

Team

In der Nachwuchsgruppe arbeiten junge Osteuropa-Expert*innen aus der Geschichts-, Kultur- und Politikwissenschaft zusammen.